Beitrittserklärung für den Verein

Beitrittserklärung Verein

 

Zusätzlich wird beim Fussball wir noch ein Antrag für den Spielerpass benötigt.

Antrag Spielerlaubnis

Im letzten Halbjahr haben sich auf Initiative von Timo Becker mehrere Arbeitsgruppen gebildet um bei ihren monatlichen Treffen Ideen zu entwickeln, wie  das Sahlenburger Fußballschiff wieder in das richtige Fahrwasser geleitet werden kann.

Nun liegen die ersten Ergebnisse vor, mit denen die Verantwortlichen nicht nur sehr zufrieden sind, sondern auch dokumentieren wollen, dass einem eventuellen Stillstand rechtzeitig entgegengesteuert wird und bei den Sahlenburger etwas passiert.

Mit Sergio Oliveira als Trainer, wird die 1. Herrenmannschaft in die kommende Saison starten. Sergio agierte bislang nicht nur als Jugendtrainer für die Sportfreunde sehr erfolgreich, sondern hat auch 2006 in der 1. Herren-(Meister)Mannschaft gespielt und besitzt die B-Lizenz. Mit dem Trainer aus dem eigenen "Stall" möchte der Verein ein Zeichen setzen und ihm das Vertrauen für eine erfolgreiche Saison schenken.Als Co-Trainer wird Fernando Miranda, eine bekannte Fussballgrösse und Spieler der alten Herren fungieren.

Auch eine zweite Herrenmannschaft wird ab der kommenden Saison wieder in den Spielbetrieb gemeldet. Sie soll in der 3. Kreisklasse starten und auch den Unterbau für die „erste“ stellen. Trainiert wird die Mannschaft von Thomas Rietzke und Michael Hagenah.
 

Da in der letzten Saison die zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen werden musste, haben auch einige Spieler den Verein verlassen. Die Sportfreunde Sahlenburg würden sich deshalb über Zugänge (18 bis 40 Jahre) für die „neue“ 2. Herren freuen. Ein gegenseitiges Kennenlernen mit einem lockeren „Kick“ und anschließendem gemeinsamen Grillen ist für Freitag 10. Juni 2016 um 18:00 Uhr auf dem Sahlenburger Sportplatz vorgesehen.                Kommt einfach vorbei  –  Wir freuen uns auf Euch.

 

 

 

Die Sportfreunde Sahlenburg wurden erneut mit dem Qualitätssiegel " SPORT PRO GESUNDHEIT“ vom DOSB sowie mit dem „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ für ihr Fitnessangebot „Fit Allround“ ausgezeichnet. Die Zertifizierung muss alle zwei Jahre neu beantragt werden und klar definierte Ziele und Kriterien des Gesundheitssports erfüllen.

Die qualifizierte Trainerin Anke Rennebeck begeistert mit dem Angebot „Fit Allround“ jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr die Teilnehmer in der Sahlenburger Sporthalle. Im ersten Teil der Sporteinheit steht Funktionsgymnastik mit Kraftausdauerübungen für den ganzen Körper im Vordergrund. Anschließend folgt ein Herz-Kreislauftraining mit AROHA®,Dance-Aerobic oder Step-Aerobic. Interessierte Frauen im Alter von 25 bis 50 Jahren, aber auch Männer sind jederzeit herzlich willkommen.

                                                       

 

Ebenfalls donnerstags, aber bereits um 18:30 Uhr treffen sich die „Line-Dancer“ in der Turnhalle der Sahlenburger Grundschule. Line Dance ist eine Tanzform aus den USA für Frauen und Männer jeden Alters bei der keiner führen muss. Jeder tanzt für sich allein und doch gemeinsam mit anderen nach vorgegebenen Schrittfolgen in den Musikrichtungen Country, Rock und Pop.

Ab 17:30 Uhr können donnerstags bei den Sahlenburger Sportfreunden die Techniken für „HOOPin® fitness“ geübt werden. Hier wird mit einem großen Reifen gearbeitet, der z. B. um Taille und Hüfte, über Kopf sowie um den Körper herum schwingt. Daraus können dann auch Kombinationen bzw. Choreografien entstehen. Kräftigungs- und Dehnübungen sind ebenfalls in diesem super Training für Bauch und Taille enthalten. HOOPin® macht einfach Spaß und ist für alle Altersgruppen geeignet.

Weitere Informationen erteilt gerne die Übungsleiterin Anke Rennebeck (Telefon 69 96 332).
Hier kann auch der Teilnahmewunsch am HOOPin® mitgeteilt werden, um genügend Reifen bereit zu halten.

 

 

 

 

                        

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende Peter Mangels zahlreiche Mitglieder begrüßen und erfreuliches aus dem abgelaufenen Sportjahr, wie die Integration von Flüchtlingen durch Sport in unserem Verein vortragen.

Höhepunkt des Sportjahres war zweifelsohne der CN/CK-Jugendfußballcup, der von den Sportfreunden zum 4. Mal ausgerichtet wurde und 2015 sein 20. Jubiläum feierte. Die Nachwuchsfußballer aus ganz Norddeutschland waren an zwei Juli-Wochenenden mit rund 100 Mannschaften im Einsatz und boten in allen Altersklassen von U7 bis zur A-Jugend den Zuschauern spannende Kämpfe um die Gruppensiege. Über diese Veranstaltung wurde auch überregional berichtet.

Nachfolgend der Überblick aus den Abteilungen:

Die Badminton-Abteilung besteht aus durchschnittlich 20 Mitgliedern mit einer Altersstruktur von Mitte 20 bis 71 Jahren. Neben dem wöchentlichen Training werden zusätzliche Aktivitäten, wie regelmäßige Stammtischtreffs, Brunch und eine Grünkohlwanderung organisiert.

Im Herrenfußballbereich sind als Mannschaften „1. Herren“, „Alte Herren“ und „Ü40“ im Spielbetrieb.

In der Jugendfußballabteilung spielen aktiv 128 Mädchen und Jungen Fußball. Im Spielbetrieb sind acht Mannschaften gemeldet, davon zwei als Jugend-Spiel-Gemeinschaft mit Rot Weiss Cuxhaven und TSV Altenwalde. Die F-Jugend spielt in einer Fair Play Liga und wurde in der Wintersaison Hallenkreismeister.

Im Bereich Gymnastik / Rhythmik / Turnen bestehen zwei Ballspiel-Gruppen für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Im Vordergrund stehen Spaß und Bewegung und natürlich auch der Umgang mit dem Ball und das Einhalten von Regeln mit fairem Verhalten.

In der Sportgruppe für Kinder mit Behinderungen werden die Teilnehmer zu Bewegungen motiviert, die Spaß machen und Defizite aufarbeiten. Die Eltern haben sich kennen gelernt und nutzen die kinderfreie Stunde zum gemeinsamen Kaffeetrinken.

Das Eltern-Kind-Turnen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Der Zusammenhalt unter den Eltern ist sehr gut und neue Teilnehmer fühlen sich schnell integriert und gut aufgehoben.

Die Kinder sind mit drei Jahren meistens soweit, in die größere Gruppe zu wechseln.

Die Turnstunde für Kinder ab 4 Jahre ist von begeisterten und neugierigen Jungen und Mädchen gut besucht Nach einem kleinen Aufwärmprogramm werden spielerisch verschiedene Bewegungsabläufe geübt und hierfür meistens Bänke, Kästen, große und kleine Matten, Reifen und Bälle sowie die Kletterwand aufgebaut. Neben balancieren auf einer umgedrehten Bank dürfen Hockwende, Rolle vorwärts mit sicherem Stand sowie klettern und abspringen nicht fehlen.

Auch das Trampolinspringen erfreut sich weiterhin immer noch großer Beliebtheit nicht nur bei Mädchen sondern seit einem halben Jahr auch bei vier Jungen. Die Kreismeisterschaften im April 2015 waren zwar erfolgreich, leider aber ohne ersten Platz.

Die Fitness & Präventionsgruppe trifft sich regelmäßig dienstags und mittwochs. Nach den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen werden die Hauptmuskelgruppen gekräftigt und das körperliche Wohlbefinden gesteigert. Grundlage einer gesundheitsfördernden Gymnastik bleiben dabei die Übungen aus dem Bereich der Funktionsgymnastik (Rückenschule, Herz-Kreislauf-Training, Beckenboden- und Bauchmuskelgymnastik).

Wer Freude an Bewegung in Verbindung mit Musik hat, ist bei Dance & More richtig. Hier bewegen sich tanzfreudige Damen nach ganz unterschiedlichen Musikstücken.

Auf dem Sahlenburger Dorffest konnte die Line Dance Gruppe ihre Tänze zeigen, natürlich durfte der Cowboyhut nicht fehlen. Für den Sahlenburger Winterball wurden dazu noch einheitliche Hemden angeschafft und mit viel Elan ein Medley aus neu erlernten Tänzen vorgeführt.

Auch beim HOOPin fitness® wird fleißig geübt. Eine kleine Gruppe hat den Spaß mit dem großen Reifen für sich entdeckt und ihr Können auf dem Dorffest gezeigt und noch mal in ihrer Leistung zum Winterball gesteigert.

FitAllround besteht seit nun über zehn Jahren und wurde aus zwei einzelnen Stunden (Aerobic und Bodyforming) zusammengelegt, so dass es eine schöne Einheit aus Kraft und Ausdauer, eben „Allround“, geworden ist.

Die Gymnastikgruppe Fit in Form 60+ für Frauen und Männer trainiert mit guter Laune und angepasster Musik. Nach einem kleinen Aufwärmprogramm werden altersangepasste gymnastische Übungen und Bewegungsabläufe durchgeführt, die sowohl Kräftigungsübungen der Muskulatur als auch Koordination und Balance beinhalten. Zu den kleinen Geselligkeiten gehören Treffen zum gemeinsamen Kaffeetrinken, sowie die schöne Weihnachtsfeier.

Die Teilnehmer der Nordic-Walking-Gruppe treffen sich bei jedem Wetter montagvormittags am Lohmsmoor zum „walken“ im Wernerwald. Für die kommende Saison ist eine Teilnahme an Volksläufen vorgesehen und im Sommer ein zusätzlicher Termin in den Abendstunden für die Berufstätigen. Geplant ist außerdem – vielleicht schon im nächsten Jahr – eine Nordic-Walking-Laufveranstaltung im Wernerwald durchzuführen.

In der Tischtennis-Abteilung sind unverändert 12 Mitglieder aktiv und deutlich mehr passive Mitgliedern. Im Sommer 2015 wurde der Vereinsmeister im Doppel, Einzel und im Rundlauf im Rahmen eines kleinen Turniers ausgespielt. Außerdem fanden eine Saisonabschluss- und Meisterschaftsfeier sowie eine Weihnachtsfeier statt.

Die satzungsgemäßen Wahlen wurden zügig abgehalten und Peter Mangels als erster Vorsitzender, Lars Jansen als Sportwart, Firas Albady als Sozialwart sowie Brigitte Radtke und Michael Hagenah als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt.

 

Auch in diesem Jahr konnten zahlreiche Mitglieder geehrt werden.

Auf eine 10jährige Mitgliedschaft im Verein können Maik Arns, Claudia Behling, Bennett Bursky, Lars-Yuosif Erman, Alexander Flessel, Ursel Goedecke, Carola Itjen sowie Ben und Katie Itjen, Peter und Bjarne Itjen, Lars Janßen, Andre Jünger, Sandra und Selina Koltermann, Elsa-Maria Kröger, Monique und Jörn Matthis Mielke, Stefanie und Nina Niederstrasser, Michel Nitschke, Angelika Page, Manuel Ferreira Pajaro, Britta und Mareike Rottwinkel, Katja und Josua Ruhlkötter, Nico Marten Sowade, Frank Spreemann, Klaus Unterlauf, Christa Witte sowie Luca Zierott zurück blicken.

25 Jahre Vereinszugehörigkeit haben Ulrike Hirschfelder, Rolf Jagemann, Randy Kneifel, Karl-Heinz Philipp sowie Heike Seebeck-Mundt vollendet.

Den langjährigen Mitgliedern Peter Mangels, Manfred Skaza wurde für 40jährige Vereinstreue gedankt.

Außerdem wurden die U9-Jugend-Fußballspieler als “ Mannschaft des Jahres“ für ihre sportlichen Erfolge (Hallenkreismeister, Sieger beim 26. Weser-Elbe-Cup) ausgezeichnet und erhielten ein kleines Präsent.

 

 

Bei den Ehrenmitgliedern Irmgard Abbes und Klaus Manzer bedankte sich der Vorsitzende für das jahrelange ehrenamtliche Wirken in verschiedenen Funktionen anlässlich ihrer 50jährigen Vereinszugehörigkeit mit einem kleinen Präsentkorb.


Mit seinem Dank an alle ehrenamtlich Tätigen, Übungsleiter und Vorstand für die Arbeit im letzten Jahr  beendete der Vorsitzende die harmonisch abgelaufene Versammlung.

 

 

 

 

 

 

Login

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online